Presseartikel und Mitteilungen

11.12.2017, Laupheim
Friedrich Uhlmann Gemeinschaftsschule und Burgmaier technologies Allmendingen schließen Bildungspartnerschaft ab

Die Friedrich Uhlmann Gemeinschaftsschule erweitert ihr Portfolio mit der siebten Bildungspartnerschaft und unterstreicht ihr Fremdevaluationsergebnis als „best practice“ Schule in diesem Bereich.

Durch die schon bestehenden Bildungspartnerschaften sind mittlerweile bereits einige Schülerinnen und Schüler zu einem Ausbildungsplatz kamen. Durch gemeinsame Projekte mit den Bildungspartnern konnten sich einige Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufswahl überelegter entscheiden. Bereits in den unteren Klassen konnte durch Projekte mit Bildungspartnern Interesse an Berufen geweckt werden. Bildungspartner sind wichtige Bausteine bei der Orientierung in Berufen und somit ein wichtiger Bestandteil für das Berufsvorbereitungskonzept der Friedrich Uhlmann Gemeinschaftsschule. Aus der gelebten Bildungspartnerschaft ergibt sich zwischen Betrieben und Schule immer eine win-win Situation.

Mit kurzen Redebeiträgen bestätigten die Beteiligten einen weiteren Meilenstein und die Bereitschaft der engen Kooperation der Friedrich-Uhlmann-Schule mit dem Betrieb Burgmaier Technologies. Alle seit 2011 laufenden Bildungspartnerschaften haben sich für die Schülerinnen und Schüler zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt – weitere Partner zu finden und damit auch neue Berufszweige aufzunehmen ist die Grundlage für die Weiterentwicklung dieser Konzeption, auch wenn dies mit einen nicht zu unterschätzenden Aufwand verbunden ist. Bereits im Schuljahr 2017/18 werde viele Aktionen zwischen der Firma Burgmaier Technologies und der Friedrich-Uhlmann-Gemeinschaftsschule stattfinden stattfinden, geplant sind eine Bewerberwerkstatt, ein Tag der Ausbildungsbotschafter, Betriebserkundungen, Praktika, ein Projekt in Messtechnik und Zerspanung sowie ein kaufmännisches Projekt.

Alle Aktionen sollen einerseits das Interesse der Schülerinnen und Schüler an technischen und kaufmännischen Berufen wecken, erweitern und festigen und andererseits der Firma Burgmaier die Chance bieten die Schule als Plattform zu nutzen, um dem mittlerweile spürbaren Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

An der festlichen Unterzeichnung beteiligt waren das Staatliche Schulamt Biberach vertreten durch die Schulamtsdirektorin Anna Sproll, das Bildungswerk Schule - Wirtschaft, das nachhaltig an der Vereinbarung mitgearbeitet hat, vertreten durch Maria Fischer vom BBQ Ulm von Südwestmetall, die Stadt Laupheim vertreten durch Oberbürgermeister Rainer Kapellen, die Friedrich-Uhlmann Gemeinschaftsschule vertreten durch den Rektor Johannes Welz, den Konrektor Andreas Trögele, der für das Arbeitsfeld Bildungspartnerschaften zuständig ist und den Schülersprecher Raid Nicevic.

Burgmaier Technologies, der international führenden Hersteller von Dreh- und Frästechnik war vertreten durch Frau Caroline Kuhn, die Leiterin der kaufmännischen Ausbildung, Thomas Fischer, den Personalleiter und Franz Mall, den Ausbildungsleiter der technischen Berufe.

Als Präsent für die Schule haben sie zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung 6 TeCboxen mitgebracht, die an der Schule ab sofort in den MINT-Fächern eingesetzt werden.

Alle Beteiligten sehen erwartungsvoll auf eine intensive und ertragreiche gemeinsame Zusammenarbeit.

Informationen anfordern

Zurück